Am Mittwoch, den 5. Februar 2014, haben 19 Teilnehmer des Wahlpflichtkurses "Gesellschaftswissenschaften - Jg. 9" an der Auftaktveranstaltung der "Bremer Stadtforscher" teilgenommen.

Gemeinsam mit ca. 200 anderen Bremer Schülern haben die Kippenberger Gesellschaftswissenschaftler an der Universität Bremen den so genannten "Markt der Ideen" besucht. Hier präsentierten sich den Jugendlichen Experten und Institutionen aus Bremen, die mit Themen wie "Flucht" und "Migration" sehr vertraut sind und den Schülern in ihrem Forschungsprozess Unterstützung anbieten können.

Unter dem Rahmenthema "Menschen neu in Bremen - Erfahrungen und Perspektiven" werden die Schüler des Wahlpflichtkurses Gesellschaftswissenschaften in den nächsten Monaten zu einer selbst gewählten Frage intensiv forschen und ihre gesammelten Daten aufbereiten. Hierbei kommen sozialwissenschaftliche Methoden wie die quantitative Befragung, das qualitative Interview oder die teilnehmende Beobachtung zum Einsatz. Auf dem Stadtforscherkongress in der Universität am 9. Juli 2014 werden die Jugendlichen ihre Forschungsergebnisse einem breiten Publikum präsentieren. Mitschüler, Lehrer und Eltern sind schon jetzt herzlich eingeladen, den Kongress zu besuchen!

Zudem haben die Schülergruppen verschiedene Aktionen in Planung: Spendenaktionen für Bremer Hilfsorganisationen, Freizeitangebote für Flüchtlingskinder in Schwachhausen, eine Podiumsdiskussion zum Thema "Mobbing an unserer Schule" und vieles mehr.

Die insgesamt fünf Kleingruppen werden bei ihrer Forschungsarbeit von zwei studentischen Mentoren tatkräftig unterstützt.

Weitere Informationen zu den Bremer Stadtforschern gibt es unter:
http://www.uni-bremen.de/zedis/transfer/bremer-stadtforscher.html

Ansprechpartner:
Frau Drinnenberg (Fachlehrerin 9.2), Frau Sührig (Fachlehrerin 9.2)
 

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen              Datenschutzerklärung