Die Oberstufe umfasst drei Jahre und schließt mit dem Abitur ab. Sie gliedert sich in zwei Teile, die einjährige Einführungsphase (E-Phase) und die zweijährige Qualifikationsphase (Q-Phase).

In der Einführungsphase erfolgt der Unterricht überwiegend im Klassenverband und wird durch die individuelle Belegung von Wahlpflichtkursen ergänzt, z.B. in weiteren Fremdsprachen, in einem künstlerischen und einem gesellschaftswissenschaftlichen Fach. Zudem bietet unser Förderkonzept die Möglichkeit, in der Eingangsphase Förderkurse in den Kernfächern zu belegen und Kenntnisse und Fertigkeiten aus der Mittelstufe sowie dem laufenden Schuljahr zu vervollständigen. Ein oberstufenorientiertes Methodentraining bereitet zudem umfassend auf das Arbeiten und Lernen in der Qualifikationsphase vor. Die Einführungsphase endet mit einer Versetzung in die Qualifikationsphase

Der Unterricht im zweiten und dritten Jahr der Oberstufe (Jahrgänge Q1 und Q2) erfolgt im Rahmen des Profils in festen Lerngruppen. Das Profil umfasst einen fünfstündigen Leistungskurs, zwei jeweils dreistündige Grundkurse sowie eine Projektarbeit in Q1. Der übrige Unterricht in einem weiteren Leistungsfach (ebenfalls fünfstündig) und weiteren fünf Grundkursen (in der Regel dreistündig) erfolgt im Kurssystem, d. h. die Schüler können unter Beachtung der geltenden Auflagen für die Oberstufe ihre Kurse wählen.

Einführungsphase (E-Phase)

 

Klassenunterricht Stunden   Wahlkurse Stunden
Deutsch 4   mind. 4 Std. aus folgender Auswahl:
Englisch 4   Zweite Fremdsprache:
FranzösischLatein/ Spanisch
und andere
4
Mathematik 4   Religion/Geographie/ Wirtschaft/ künstlerisches Fach jeweils 2
Geschichte 2   Förderunterricht (bei Bedarf) 1-3
Politik 2      
Sport 2   Summe (Wochenstunden) 4-8
Methodentraining 2      
         
Summe (Wochenstunden) 20      
         
Wahlpflichtkurse Stunden      

Biologie/Chemie/Physik
(2 von 3 Kursen

á 3h werden gewählt)

6      
Musik/ Kunst / Darstellendes Spiel 2      
Geographie/Wirtschaft/ Religion 2      
      Im Schuljahresschnitt sollen in der Einführungsphase 35 Wochenstunden belegt werden.
Summe (Wochenstunden) 10  

 

Das Kippenberg-Gymnasium bietet Profile mit den Leistungsfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie an; Englisch, Französisch, Geschichte, Mathematik, Physik, Kunst und Musik können als weitere Leistungsfächer hinzu gewählt werden:

Qualifikationsphase (Jahrgänge Q1 – Q2)
  Profil A Profil B Profil C Profil D Profil E
1. Leistungskurs Deutsch Englisch Englisch Mathematik Biologie
Grundkurse
im Profil

Darstellendes Spiel

Politik

Deutsch

Politik

Biologie

Wirtschaft

Deutsch

Wirtschaft

Deutsch

Geographie

In Q2 Philosophie oder Religion statt Projekt Projekt Projekt Projekt Projekt Projekt
2. Leistungskurs

Englisch Französisch Kunst - Musik* Geschichte Mathematik - Physik
* Musik auch als zusätzlicher 3. Leistungskurs

5 weitere
Grundkurse

Deutsch - Englisch - Französisch (Forts.) - Spanisch (Anf./Forts.) - Latein (Forts.)  
(weitere Fremdsprachenangebote überregional, z.B. Chinesisch, Japanisch, u.a.)
 

Geschichte - Wirtschaft - Geographie - Politik - Religion
 

Mathematik   Physik   Chemie  Biologie
 

Kunst  Musik  -  Darstellendes Spiel
 

Sport

nur im 2. Jahr der Q-Phase: Philosophie
Leistungskurse sind 5-stündig, Grundkurse 3-stündig;
betreute Projektarbeit (Q1) u. Auflagenkurse Philosophie/Religion (Q2) 2-stündig.
Belegt werden müssen in der Q-Phase: Deutsch; 1 fortgesetzte Fremdsprache; Mathematik; 1 Naturwissenschaft; Geschichte (mindest.
1 Jahr,  bei nur 1 Jahr Geschichte  noch 1 weiteres gesellschaftswissenschaftliches  Fach durchgängig); Kunst od. Musik od. Darstellendes Spiel (mind. 1 Jahr); Sport; Projekt (Q1); Religion oder Philosophie (Q2); falls keine 2. Fremdsprache in Sek I: 1 neue Fremdsprache

 

Für das Abitur sind in vier Fächern Prü-fungen abzulegen, deren Ergebnisse neben den Leistungen aus allen Leistungskursen, aus weiteren Grundkursen der Q-Phase und Projektarbeit in die Abitur-Durchschnittsnote eingehen.

Eine sehr gute Betreuung und eine hervorragende fachliche Ausbildung stehen am Kippenberg-Gymnasium im Zentrum der pädagogischen Arbeit in der Oberstufe, damit alle unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum Abitur optimal begleitet und auf ihren weiteren Ausbildungsweg in Studium und Beruf vorbereitet werden.

Weitere Informationen können hier als PDF-Datei heruntergeladen werden. (Stand: 10.01.2017). Die gesamte Broschüre ist bei der Oberstufenkoordination erhältlich und wird den 9. Klassen jährlich rechtzeitig ausgeteilt.

Die Bildungsbehörde informiert hier über den Übergang in die Oberstufe: http://www.bildung.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen117.c.18062.de

In den Biologiekursen der Oberstufe geht es um Fragen wie:

  • Was sind die Gemeinsamkeiten aller Lebewesen?
  • Warum sterben einige einheimische Pflanzen und Tiere aus?

Wie unterschiedlich sehen chemische Reaktionen in Reagenzgläsern, Bechergläsern, Reaktionsrohren oder Erlenmeyerkolben, auf Chromatographiepapier oder auf dem Drahtnetz aus! Mal stinkt es, mal  ist´s farbig, manchmal knallt´s.

Mit dem Kurs "Darstellendes Spiel" bietet das Kippenberg-Gymnasium neben Kunst und Musik ein weiteres künstlerisches Fach in der Oberstufe an. Gegenstand des Faches ist das Theater als Kunstform.

Der Leistungskurs Deutsch wendet sich an Schüler, die gern lesen, schreiben, denken und reden.

Das Kippenberg-Gymnasium bietet auf Grund des großen Interesses in der Regel drei Englisch-Leistungskurse an.

Französisch kann am Kippenberg-Gymnasium als Grund- oder Leistungskurs gewählt werden. Mit der Zielsetzung sich zunehmend frei und selbständig in der Fremdsprache zu äußern, vor allem zu sprechen (parler, parler, parler!) - werden die vorhandenen Kenntnisse gefestigt und dann weiterentwickelt.

Im Geographieunterricht der Oberstufe geht es - um einem verbreiteten Vorurteil zu begegnen - nicht um die Vermittlung von trockenem Faktenwissen über einzelne Länder und Erdteile (Hauptstadt, Rohstoffvorkommen usw.).

Das Fach Geschichte am Kippenberg-Gymnasium kann als Leistungsfach zu allen fünf Profilen hinzu gewählt werden. Als Grundfach ist es für alle, die nicht den LK Geschichte belegen, für zwei Jahre der Oberstufe verbindlich.

Das Fach Kunst bietet breiten Raum für das eigene praktische Arbeiten und für kreative Gestaltung. Die „graue Theorie“ bleibt somit nicht abstrakter Lernstoff, sondern wird im eigenen Handeln und bei der Arbeit an eigenen Produkten erfahrbar und verständlich.

Das Fach Latein kann ab Klasse 6 oder ab Klasse 10 gewählt werden, unter anderem mit dem Ziel, am Ende von Klasse 10 bzw. 12 das Latinum zu erreichen. Was ist Latein?

Mathematik als Leistungskurs ist im Profil „Welt der Mathematik - Mathematik der Welt“ zusammen mit den Grundkursen Wirtschaft und Deutsch eingebunden.

Methodentraining in der E-Phase und Projektunterricht im ersten Jahr der Q-Phase sind Teil der Arbeit jedes Profils.

Das Kippenberg-Gymnasium, ein seit seinem Bestehen musisch ausgerichtetes Gymnasium, bietet neben dem Grundkurs auch einen Leistungskurs Musik an. Alle Musik-Kurse sind praxisorientiert.

Das Unterrichtsfach Philosophie wird im letzen Schuljahr vor dem Abitur alternativ zum Fach Religion zur Erfüllung der Belegungsauflagen angeboten.

Die Physiklehrer am Kippenberg-Gymnasium haben sich die Aufgabe gestellt, den Physikunterricht so zu gestalten, dass die Schüler möglichst viel Gelegenheit erhalten, selbst experimentell zu arbeiten und zugleich die Bedeutung der gewonnenen Ergebnisse in ihrem Anwendungsbezug deutlich zu machen:

In modernen Gesellschaften beeinflusst die Politik zunehmend alle Lebensbereiche. Eine Auseinandersetzung mit den gegenwärtigen Problemen - seien es die gesellschaftlichen Veränderungen in der Bundesrepublik, wirtschaftliche und soziale Fragen oder auch die Probleme des Miteinander in Europa und der Welt (Stichwort Globalisierung) - ist ohne grundlegende Kenntnisse der Politik und ihrer Bereiche kaum vorstellbar.

Das Fach Religionskunde kann in verschiedenen Varianten in der Oberstufe gewählt werden. Es ist möglich einen durchgehenden Grundkurs von der E-Phase bis zum Abitur zu belegen, der dann auch mit einer mündlichen Abiturprüfung abgeschlossen werden kann.

¿Por qué español?

Spanisch gehört mit mehr als 500 Mio. Sprechern in 21 Ländern zu den drei am häufigsten gesprochenen Sprachen weltweit. In der internationalen Kommunikation ist sie die zweithäufigste Sprache, denn neben Spanien wird in fast ganz Lateinamerika und weiten Bereichen der südlichen USA Spanisch gesprochen.

Der Sportunterricht in der Einführungsphase findet noch im Klassenverband statt, aber die Schüler einer Klasse können neben Leichtathletik zwei weitere Sportarten wählen, die schwerpunktmäßig trainiert werden.

Das Fach Wirtschaftslehre ist einer der Grundkurse im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld.