Der Sportunterricht in der Einführungsphase findet im Klassenverband statt, dabei können die Schüler einer Klasse neben Leichtathletik zwei weitere Sportarten wählen, die schwerpunktmäßig trainiert werden. 

In der Qualifikationsphase werden bestimmte Sportarten für jeweils ein Halbjahr aus einem großen Angebot an Disziplinen ausgewählt. 

Die Kurse werden jahrgangsübergreifend für Q1 und Q2 erteilt. Neben den drei schulischen Sporthallen werden auch außerschulische Sportstätten genutzt, z.B. für Fußball, Leichtathletik und Schwimmen.

Bei der Wahl der Sportkurse ist darauf zu achten, dass im Laufe der Q-Phase mindestens drei verschiedene Sportarten aus zwei unterschiedlichen Bewegungsfeldern belegt werden. Dann können bis zu drei Kursergebnisse in die Abitur-Durchschnittsnote "eingebracht" werden. 

Sport als 4. Prüfungselement (P4)
In der Qulifikationsphase wird das Fach Sport mit 3 Stunden unterrichtet. Dazu kann, beginnend in der Q1, das Fach Sporttheorie mit einer zusätzlichen Unterrichtsstunde belegt werden. Weitere Theorieanteile werden in die Praxis integriert, sodass die theoretischen Anteile bis zu 2 Stunden ausmachen. Die Schüler erwerben vertiefte sportwissenschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen Sportbiologie, Trainingslehre und Bewegungslehre und setzen sich mit psychologischen, sozialen und gesellschaftspolitischen Aspekten des Sports auseinander. In der Praxis wählen die Schüler in Abstimmung mit der unterrichtenden Lehrkraft 4 Sportarten (eine für jedes Halbjahr der Qualifikationsphase) aus dem Sportangebot der Schüler. Einmalig können die Schüler zusätzlich eine weitere Sportart wählen. Dies ist v.a. dann sinnvoll, wenn die präferierte Sportart eines Schülers nicht gewählt wurde. Er kqann dann eine weitere wählen und diese in die Abschlussprüfung einbringen. Somit erhalten die Schüler die Möglichkeit im Fach Sport eine Abiturprüfung abzulegen. Darüber hinaus trägt die Kombination aus Praxis und wissenschaftspropädeutischen Grundlagen des Faches zur Studierfähigkeit der Schüler bei. 

Theoretische Themenfelder (Beispiele) Praxisangebot

Sportbiologie: Passiver und aktiver Bewegungsapparat / Herz-Kreislaufsystem / Atmungssystem / Temperaturregulationssystem

Trainingslehre: Superkompensation / Trainingsziele und Determinanten des Trainings / Belastungskomponenten / Trainingsprinzipien / Planung und Steuerung / Training der motorischen Fähigkeiten

Bewegungslehre: Bewegungsmerkmale (Phasenstruktur, Bewegungsrythmus, -kopplung, -umfang, -fluss,
-tempo ...
Anwendung mechanischer Gesetze auf sportliche Bewegungen / Biomechanische Prinzipien (Kinetion, Modulation) / Bewegungshandlung

Psychologische, sozial, gesellschaftspolitische Aspekte: Bildung, Erziehung und Sozialverhalten im Sport / Formen und Bedeutungen von organisierten und nichtorganisierten Sport / Fairness / Doping / Medien und Kommerzialisierung im Sport / Umwelt und Sport / Aggressionen und Sport / Leistungsdruck

Leichtathletik

Schwimmen

Turnen

Basketball

Handball

Fußball

Floorball

Tischtennis

Volleyball

Badminton

Yoga

Fitness

Judo

Tanzen

 

Stand: 24.01.2018

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen              Datenschutzerklärung