Wir fahren nach Zaragoza!

Seit über 30 Jahren gibt es bereits einen Schüleraustausch zwischen der Oberschule Lesum (externer Link) und dem Colegio Alemán de Zaragoza. Viele Kontakte sind daraus entstanden, Freundschaften wurden geschlossen, die zum Teil über die Schulzeit hinaus weiter gepflegt werden. Seit dem Schuljahr 2015/16 findet auch der Austausch mit dem spanischen Colegio Alemán in Zaragoza (externer Link) und dem Kippenberg-Gymnasium Bremen statt. Der Austausch ist für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 konzipiert, die im Wahlpflichtbereich die dritte Fremdsprache Spanisch angewählt haben.


Größere Karte anzeigen

An dem Austausch werden jedes Jahr Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs unserer Schule teilnehmen. In einem Jahr fahren sie gemeinsam mit Spanischlehrern unserer Schule nach Zaragoza, in dem darauffolgenden Jahr erfolgt der Gegenbesuch der spanischen Schüler in Bremen. Der Austausch dauert in der Regel zwischen 10 und 12 Tage.

Das Leben in einer spanischen Familie ausprobieren - eine spanische Schule kennenlernen – die eigenen Sprachkenntnisse verbessern – kurz: interkulturelle Kompetenzen erwerben und fit werden für Europa, das sind die Ziele unseres Spanienaustauschs.

Neugierig geworden? Dann informiere dich bei deiner Spanischlehrerin / deinem Spanischlehrer über den nächsten Austausch. Du kannst auch im Internet schon mal einen Blick auf die Seiten des Colegio Alemán werfen.

Du solltest ...

  • in der 8. Klasse sein
  • Spanisch als 3. Fremdsprache gewählt haben
  • bereit sein in einer spanischen Familie zu wohnen und dich auf den spanischen Familienalltag einzulassen
  • beim Gegenbesuch der Spanier bereit sein deine/n Austauschpartner/in in deiner Familie aufzunehmen

Was ist wichtig? Ein Austausch mit Jugendlichen aus einem anderen Land ist ein ganz besonderes Erlebnis. Es gehören Mut, Toleranz und Neugierde auf eine andere Kultur dazu sowie die Bereitschaft, dich darauf einzulassen, dass möglicherweise alles ganz anders ist, als du es von zuhause gewohnt bist. Aber es lohnt sich! Denn wo lernt man Sprache, Land und Leute besser kennen als dort, wo sie zuhause sind?
 

Dr. Sandra Jesse, Sprecherin des Fachbereichs Spanisch

 

Stand: 02.09.2016

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen