Am Mittwoch den 9.7.2014 fand in der Universität Bremen der Stadtforscher-Kongress zum Thema "Menschen neu in Bremen - Erfahrungen und Perspektiven" statt

Unser GW-Kurs hat sich um 8 Uhr an der Universität eingefunden, um sich auf den Kongress vorzubereiten. Um 9 Uhr wurde in einem Vorlesungssaal eine Begrüßungsrede gehalten, wo Schüler aus allen möglichen Schulen, die am Stadtforscherprojekt teilgenommen haben, anwesend waren.

Anschließend wurden die Schüler in zwei große Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe wurde auf einzelne Panels verteilt und es waren ca. 10 bis 15 Schüler, die einem Vortrag zugehört haben. Die andere Gruppe hat ihre Plakate, Präsentationen oder ihren Film auf dem Ausstellungs-Markt vorgestellt. Dadurch konnte man erfahren, was die anderen Gruppen von den anderen Schulen alles gemacht haben und was sie zu ihrer Forschungsfrage herausgefunden haben.

Nach 45 Minuten sind die Schüler vom Ausstellungs-Markt zu den Panels gegangen und die Schüler von den Panels zu dem Ausstellungs-Markt. In den Panels haben die Gruppen ihre Präsentation vorgetragen, danach wurde ein Feedback zu der Präsentation gegeben, über das Thema diskutiert und es wurden Fragen zum Projektverlauf von einem Mitarbeiter der Universität gestellt. Unser GW-Kurs hat die unterschiedlichsten Themen vorgestellt z.B. die Integration durch soziale Netzwerke von ausländischen Studenten, Mobbing und Ausgrenzung und die Infrastruktur im Viertel.

Zum Schluss wurde um 13:15 Uhr noch eine Abschlussrede von den Zuständigen des Stadtforscherprojekts gehalten. Nach der Rede wurden Fotos von den einzelnen Kursen und Klassen gemacht und jeder hat eine Teilnahme- Urkunde bekommen.

Insgesamt war der Stadtforscher-Kongress eine gute Veranstaltung, die gut organisiert war. Man hat viel von den anderen Gruppen zu ihren Themen erfahren.

gez. Simon aus der 9e

 

Vom Kippenberg-Gymnasium hat der Kurs Gesellschaftswissenschaften-9 am Stadtforscher-Projekt 2014 teilgenommen.

Die Schülerprojekte zum Rahmenthema "Menschen - neu in Bremen" stehen im Zeichen der Kampagne "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

Hier geht es zum Bericht des Weser-Kuriers über den Kongress: http://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteile/ausgabe-nordost_artikel,-Ueber-170-Schueler-ergreifen-Eigeninitiative-_arid,895009.html

Hier geht es zu Bildern vom Kongress auf der Zedis-Homepage: http://www.uni-bremen.de/zedis/transfer/bremer-stadtforscher.html

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen