Das Kippenberg Gymnasium arbeitet seit vielen Jahren intensiv und erfolgreich mit dem Institut français (französisches Institut) in Bremen (externer Link) zusammen, vor allem in dem Bereich der Erlangung von DELF-Zertifikaten.

Das DELF-Zertifikat ist eine international anerkannte Zertifizierung von Kompetenzen in der französischen Sprache und stellt eine schulzeugnisunabhängige Sprach-Bescheinigung dar, die von großer Bedeutung für Praktikum, Beruf und Studium sein kann.

Ein DELF-Zertifikat kann durch die erfolgreiche Absolvierung einer sog. DELF-Prüfung beim Institut français erlangt werden. Gegenstand der DELF-Prüfung sind die vier Kompetenzbereiche Leseverstehen,Hörverstehen, schriftliche Produktion und mündlicher Ausdruck. Dabei legt der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) vier unterschiedliche Sprach-Niveaus fest (A1, A2, B1, B2), in denen sich die Schüler/innen je nach Leistungsstand ihre Sprachkompetenzen bescheinigen lassen können.
Zum Bestehen einer DELF-Prüfung müssen 50% der Gesamtpunktzahl erreicht werden, mindestens aber auch 20% pro Kompetenzbereich. Das bedeutet, dass beispielsweise eine schwächere Leistung im Hörverstehen durch eine stärkere Leistung in der Textproduktion ausgeglichen werden kann.
Jährlich werden 2 Prüfungsdurchgänge angeboten, die zumeist im Januar und Juni stattfinden.Die Teilnahme am DELF-Prüfungsdurchgang ist keine verpflichtende und auch keine schulische Veranstaltung! Die Prüfungen selbst sowie der Prüfungsrahmen werden vom Institut Français festgelegt und gestellt.

Der Fachbereich Französisch bietet aber den Service, Interessierte Schüler/innen zu beraten, entsprechende Anmeldeunterlagen zur Verfügung zu stellen und eine Schul-Sammelanmeldung vorzunehmen.

Genaue Informationen über Prüfungstermine, Teilnahmegebühren, entsprechende Anmeldezeiträume und -Unterlagen werden rechtzeitig durch die Französischlehrer/innen sowie durch Aushänge neben dem Lehrerzimmer (Eingang NW-Turm) bekannt gegeben.

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen