Am 28.08.2013 fand in der Aula eine Infoveranstaltung zum Thema K.O.-Tropfen statt. Hier der Begleittext und Fotos:

"In der Beratungsstelle des notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e. V. (externer Link) in Bremen werden Opfer sexueller Gewalt psychologisch beraten.

In den letzten Jahren gab es bei uns immer wieder Fälle, in denen junge Mädchen aus Bremen unter K.O.-Mitteln vergewaltigt wurden. Wir haben ein Vortragsprogramm für Schulen entwickelt, um über sexuelle Gewalt unter K.O.-Mitteln aufzuklären und um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man sich schützen kann. Außerdem vermitteln wir, wo Hilfe geholt werden kann, wenn es um sexuelle Gewalt geht. Die Stärke des Angebotes liegt darin, dass wir aus der Praxis kommend von lebensnahen Fällen berichten und dadurch eine große Authentizität mitbringen. Jede/r kann betroffen sein. Deshalb richtet sich der Vortrag nicht nur an Schülerinnen, sondern auch an Schüler. Wir freuen uns auch über jede/n Lehrer/in, die/der Zeit hat sich den Vortrag anzuhören um u. U. noch eine Nachbereitung im eigenen Unterricht anbieten zu können."

  • KT1
  • KT2
  • KT3
  • KT4
  • KT5
  • KT6
   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen