der Lan­des­zen­tra­le für po­li­ti­sche Bil­dung (externer Link)

"Was heißt hier seltsam", lautete das Motto des Bremer Jugendpreises 2013, gegen Hass, Gewalt und Ausgrenzung. Die Klasse 9b des Kippenberg-Gymnasiums hat im Rahmen des Kunstunterrichts 25 Antworten auf die Frage "Was heißt hier seltsam" gefunden. 23 Synonyme, wie wunderbar, komisch, sonderbar, bunt usw. wurden als Wortgestaltungen in einem Buch zusammengefasst. Das abschließende Statement: "Wir sind alle mal seltsam, aber vor allem einmalig!" zeigte die Botschaft der künstlerischen Arbeit.

Mit diesem Konzept wurde die Klasse 9b für den Sonderpreis der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) auserwählt! Lehrerin: Hanne-Katrin Schade.

Preisverleihung (Hanne-Katrin Schade, Jens Böhrnsen, Frederik aus der  9b).

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen