Das Fach Wirtschaftslehre ist einer der Grundkurse im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld.

Wirtschaftliche Themen wie Konjunktur, Arbeitsmarkt, Börse oder Globalisierung nehmen einen immer wichtigeren Platz in der öffentlichen Diskussion sowie in allen Nachrichten- und Informationssendungen ein. Der durchschnittliche  Informationsstand zu wirtschaftlichen Themen steht häufig in krassem Gegensatz zur öffentlichen Bedeutung des Themas.


Das Fach Wirtschaftslehre in der Oberstufe soll dazu beitragen, diese Lücke zu füllen. Die unverzichtbare Öffnung zur außerschulischen Wirklichkeit geschieht durch ein Wirtschaftspraktikum sowie durch Betriebsbesichtigungen, Exkursionen, Einbeziehung von Fachleuten und Politikern in den Unterricht.
Das Fach Wirtschaft deckt eine große Bandbreite von Themen ab. Neben den Grundbegriffen der Wirtschaft wie Produktionsfaktoren, Sozialprodukt, soziale Sicherungssysteme und Umverteilung geht es zum Beispiel um die Betriebe und ihre Funktionsweise. Markt und Preisbildung sowie die Geld- und Finanzpolitik in der sozialen Marktwirtschaft sind weitere Schwerpunkte. 


Starken aktuellen Bezug haben die Themen der Wirtschaftspolitik wie Konjunktur, Wachstum, Beschäftigungspolitik und Verteilungskonflikte. Im Zeitalter der Globalisierung kommt den internationalen Wirtschaftsverflechtungen hohe Bedeutung zu. Deshalb beschäftigen wir uns auch intensiv mit internationalen Wirtschaftsorganisationen, der europäischen Integration oder dem Konflikt zwischen Freihandel und Protektionismus.

Stand: 09.03.2017

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen