In den Biologiekursen der Oberstufe geht es um Fragen wie:

  • Was sind die Gemeinsamkeiten aller Lebewesen?
  • Warum sterben einige einheimische Pflanzen und Tiere aus?
  • Warum bringen Pferde immer Pferde und Käfer immer Käfer hervor (und nicht Wattwürmer oder Grünkohl)?
  • Warum ist der Import bestimmter Lebensmittel, Pflanzen und Tiere nach Australien verboten?
  • Warum haben wir immer noch nicht Aids besiegt - werden wir es jemals können?
  • Birgt Gentechnik in Lebensmitteln Gefahren?
  • Warum sind wir Menschen, und wie sind wir es geworden?
  • Wie funktioniert unser Körper, wenn wir denken: „Ich mach mal eben ...“?
  • Warum kann Stress uns regelrecht lähmen?
  • Sind wir ganz anders als die großen Menschenaffen oder ihnen verwandter als manchem lieb ist?

Solchen Fragen geht der Biologie-Unterricht nach, wobei unter anderem Erfahrungswissen, Experimente, Tiere und Pflanzen, die gesamte Natur, Abbildungen, Texte, Filme, Präparate und Modelle Material der Anschauung und des Arbeitens sind.

In der Oberstufe wird problemorientiert an Einzelthemen aus folgenden Gebieten gearbeitet:

  • Zellbiologie und Stoffwechsel
  • Ökologie und Umweltschutz
  • Genetik und Gentechnik
  • Immunbiologie
  • Nerven, Sinne und Verhalten
  • fachmethodisches Arbeiten in der Biologie.

Unterschiedliche Vorkenntnisse aus der Mittelstufe werden im Unterricht der Eingangsphase zu produktivem gemeinsamen Lernen genutzt und ausgeglichen, so dass jede Schülerin und jeder Schüler erfolgreich mitarbeiten kann.

Stand: 02.03.2017

   

Schwachhauser Heerstr. 62-64, 28209 Bremen