Ein Kippenbergschüler hat im Rahmen einer Zusammenarbeit mit einem Professor der Jacobs University zur Erfoschung des Collatz-Problems beigetragen. 
Der Weser-Kurier (externer Link) berichtet.

Naomi und Kaja aus der Klasse 7dm des Kippenberg-Gymnasiums Bremen berichten auf der Website vom Leibnitz-Institut für Marine Tropenforschung (ZMT) von ihrer Reise nach Eilat an den Golf von Akaba:

http://www.leibniz-zmt.de/Page3585.html (externer Link).

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6ab haben während ihres Anfangsunterrichts im Fach Latein (2015/16) römische Kinderspiele ausprobiert, Spielanleitungen entwickelt, ins Lateinische übersetzt und auf Wachstafeln geschrieben.
Die Präsentation fand am „Schnuppertag“ für die Viertklässler (13.01.2016) statt.

Die swb-Bildungsinitiative (externer Link) hat dieses Projekt mit Wachstafeln und Spielmaterialien (Spielbretter, Münzen, etc.) untersützt. Die Eltern haben jede Menge Nüsse beigesteuert, deren Verbrauch bei den vielen Wurfspielen sehr hoch war.

Man konnte lernen, wie die Römer geschrieben und gespielt haben. Für die Spielanleitungen hatte die Klasse gerade vorher die nötige Grammatik gelernt: Akkusative und Imperative, z.B. Iace nuces in circum! (Wirf die Nüsse in den Kreis!).

Spaß hat's gemacht! Lateinisch Jubeln war ebenfalls Programm (Optime! - Sehr gut!).

  • BastelnBasteln
  • OmillaOmilla
  • RundmühleRundmühle
  • SchreibenSchreiben

 

Hier geht es zum ausführlichen Projektbericht und zu Projekten anderer Schulen:
https://www.swb-bildungsinitiative.de/projekte/archiv.php?year=2015

Anregungen zum Nachspielen findet man u.a. hier:

  • Gipsy und Franz Baumann, Alea iacta est, Kinder spielen Römer, Münster: Ökotopia, 6. Aufl. 2013.
  • Katharina Uebel, Peter Buri, Römische Spiele: So spielten die alten Römer, Rheinbach: Regionalia-Verlag 2010.

 

April 2016, Hy.

Artikel zur Expedition ins Blockland: Link (Link zum Weser-Kurier vom 17.09.2015)

Pflanzen im Farbenrausch, die Dritte- ein Projekt der Klasse 6k, gefördert durch die SWB Bildungsinitiative Welche Bedeutung Farben seit jeher im Leben der Menschen haben, können wir daran erkennen, dass im alltäglichen Sprachgebrauch Farben in Redensarten Eingang gefunden haben: