Hier stehen Informationen über diverse Wettbewerbe, wie z. B. "Jugend forscht".

Dr. Hans-Riegel-Fachpreis
Auszeichnung für Projektarbeiten im naturwissenschaftlichen Bereich


Sehr geehrte Damen und Herren,
die Dr. Hans Riegel – Stiftung zeichnet in Kooperation mit der Universität Bremen erstmalig herausragende Projektarbeiten aus den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik mit dem „Dr. Hans Riegel- Fachpreis“ aus. Die jeweils drei besten Arbeiten eines Faches werden mit 600 € (1. Platz), 400 € (2. Platz) bzw. 200 € (3. Platz) prämiert. Die Schulen der Erstplatzierten erhalten außerdem einen Sachpreis für den mathematisch-
naturwissenschaftlichen Unterricht in Höhe von 250 €.

Ziel des Dr. Hans Riegel-Fachpreises ist es, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern, frühzeitig den Kontakt zur Hochschule herzustellen und für ein Studium im MINT-Bereich zu motivieren. Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler erhalten neben dem Preisgeld eine Einladung zum umfangreichen Alumni-Programm der Stiftung mit Seminaren und weiteren Maßnahmen zur Studienorientierung.

Bis zum 1. Juni 2017 können sich interessierte Schülerinnen und Schüler aus Bremen und Bremerhaven mit ihren im Schuljahr 2016/17 (Qualifikationsphase) erstellten Projektarbeiten bewerben. Die Arbeit muss einem der Fächer Biologie, Chemie, Physik oder Mathematik zugeordnet und in Deutsch verfasst sein. Zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsformular (siehe Anhang dieses Schreibens) muss die Projektarbeit in Papierform sowie elektronisch als PDF-Datei eingereicht werden bei:

Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers
Universität Bremen – Zentrum für Umweltforschung und Nachhaltige Technologien
Klagenfurter Straße 6, 28359 Bremen

Ein Gutachten bzw. eine vorherige Benotung durch die betreuende Lehrkraft ist für die
Teilnahme am Wettbewerb nicht erforderlich. Eine Jury aus Wissenschaftlerinnen und
Wissenschaftlern wählt aus jedem Fachbereich die drei besten Arbeiten aus. Weitere
Informationen finden Sie unter www.uni-bremen.de/hans-riegel-fachpreise.

Im November 2017 werden im Rahmen eines Festaktes an der Universität Bremen die
Dr. Hans Riegel-Fachpreise vergeben. Schirmherrin ist die Senatorin für Wissenschaft,
Gesundheit und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt.
 

Vom 2. bis 6. Mai 2017 durfte die Tischtennis AG des Kippenberg-Gymnasiums – begleitet von Frau Lorenz und Herrn Riehl – nach dem Sieg im Bremer Landesfinale gegen die Oberschule Findorff am Bundesfinale in Berlin teilnehmen.

In einer vorbildlich organisierten Veranstaltung mussten die Kippenberger am ersten Match Day noch viel Lehrgeld zahlen: Während das erste Spiel gegen Hessen – die in der Wettkampfklasse der 11- bis 15-Jährigen erst im Finale an Bayern scheiterten – absolut chancenlos verloren ging, konnte man auch gegen die anderen beiden Gegner aus Brandenburg und dem Saarland nicht gewinnen. Eine durchaus positive Erkenntnis hatte der Spieltag jedoch: Die Mädchen erlebten, was für ein super Tischtennis bereits in ihrer Altersklasse möglich ist! Und dies motivierte ungemein!

Am zweiten Tag – der Tag der Platzierungsspiele – wurden die Spiele dann wesentlich knapper. Es entwickelten sich tolle Begegnungen und die Mädchen hatten viel Freude an ihren Spielen. Auch, wenn die Mannschaft am Ende mit dem 16. Platz abschloss, so geht das Team bereits jetzt euphorisch in die Vorbereitung für die Qualifikation zum Berlin-Turnier im nächsten Jahr.

Die AG-Termine wurden auf Wunsch der Mädchen intensiviert und vereinzelte Spielerinnen haben sich zur Erweiterung ihrer Matcherfahrung bereits zu einem Bremer Tischtennisturnier angemeldet.

Highlights der Reise waren sicherlich auch der Besuch diverser Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, wie z.B. des Reichstags, des Brandenburger Tors oder des Berliner Gruselkabinetts. Doch auch die Einladung in die Bremer Vertretung und die Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling Halle mit z.T. hochkarätigen Live Acts und Disco werden die Mädchen so schnell nicht vergessen. Eine besondere Ehre wurde unserer Merle zuteil: Sie durfte das Land Bremen bei der Siegerehrung in der Sportart Tischtennis repräsentieren.


Übrigens: Mädchen, die Talent für Rückschlagsportarten haben oder gar Vereinsspielerinnen sind, sind ebenso eingeladen wie männliche Vereinsspieler, dienstags von 13:20 bis 14:10 Uhr zur Tischtennis AG in die TN zu kommen.

Autor: D. Riehl, 11.05.2017

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3

Der Weser Kurier berichtete am 3.5.17 über das Bundesfinale der Mathematik-Olympiade, an welcher auch Schüler des Kippenberg-Gymnasiums teilnahmen.

Einen weiteren Bericht hat die Sentorin für Kinder und Bildung (Aktuelles).

Die Schach-AG des Kippenberg-Gymnasiums hat am 3./4. April 2017 sehr erfolgreich an den Bremer Schulschachmeisterschaften teilgenommen. Sie belegte in der Gruppe WK II und WK III den zweiten Platz mit nur einen halben Brettpunkt weniger als der Gruppenerste des Herrmann-Böse-Gymnasiums. Außerdem erreichte sie auch in der Gruppe WK IV und in der Kategorie Mädchen den zweiten Platz. 

Genauere Informationen zu den Ergebnissen finden Sie hier (externer Link).